VITA

 

  • 1958 geboren
  • 1974 – 77 Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann (Abschluß)
  • 1982 – 87 Studium der Sozialpädagogok and den Fachhochschulen Wiesbaden und Mannheim (Diplom)
  • 1982 – 90 Ausbildung in klassischer Gitarre bei Ingrid Leins an der Musikschule Bruchsal
  • 1985 Kurs in Musiktheorie an der gleichen Schule.
  • 1987 erste Veröffentlichungen für Gitarre solo bei Tonos, Darmstadt.
  • 1987/88 Studium Musikwissenschaft in Heidelberg
  • 1988 – 90 Privatunterricht Harmonielehre und Tonsatz bei Prof. Heinz Acker, Musikhochschule Heidelberg-Mannheim
  • 1989/90 Duo Cuvee ( Gitarre und Gesang – mit Tanja Stratmann )
  • 1990/91 C – Lehrgang des BDZ ( Bund deutscher Zupfmusiker ) seit 1990 Musikalischer Leiter und Dirigent des Ensemble Cantabile
  • 1991 – 93 Privatunterricht bei Arnold Sesterheim, Musikleiter BDZ Ba.-Wü., Leiter des Jugendgitarrenorchesters Ba.-Wü., Leiter des Zupforchesters Württemberg
  • 1992/93 Meisterkurse bei Alvaro Pierri, Uruguay in Marktoberdorf und Wiesloch
  • 1993 Komposition der Ballettmusik zu „ Der Rattenfänger von Hameln“ für eine Produktion der Musik – und Kunstschule Bruchsal
  • 1993 – 96 Duo Légère ( Gitarrenduo – mit Adam Wolf )
  • seit 1992 Lehrauftrag an der Musik – und Kunstschule Bruchsal
  • 1993 – 96 Privatunterricht bei Helmut Österreich ( Musikhochschule Frankfurt, Musikschule Heidelberg ), Leiter des Gitarrenensembles Guit-Art, Heidelberg, Dirigent des Jugendgitarrenorchesters Ba.-Wü., Leiter Des WGO ( World Guitar Orchestra ) usw.usw.
  • Seit 1991 Veröffentlichungen von Solostücken, Ensembleliteratur und Kammermusik mit Gitarre bei den Musikverlagen Trekel, Hamburg und Assheuer, Dortmund
  • 2000 Live-CD mit dem Ensemble Cantabile
  • 2002 CD – Soloproduktion „Couleurs “
  • 2004 Saigon-Souvenir ( Suite für Gitarrenensemble ) bei Vogt und Fritz, Schweinfurt
  • 2004 Concerto für zwei Ensembles und Gitarre solo
  • 2007 Bambus im Wind (für zwei Flöten und Gitarre) bei Eres, Lilienthal/Bremen
  • 2008 Erste Studio CD mit dem Ensemble Cantabile „Auf 80 Saiten um die Welt“
  • 2009 TrioCorde mit Ulrich Meier-Czolk (Gitarre) und Uwe Gretenkord (Bass)
  • 2009 Preisträger beim internationalen Herbert-Baumann-Kompositionswettbewerb